1. NRW
  2. Panorama

Umweltplaketten werden in NRW kaum kontrolliert

Nur Krefeld und Dinslaken streng : Umweltplaketten werden in NRW kaum kontrolliert

21 von insgesamt 25 Kommunen mit Umweltzonen in NRW haben im vergangenen Jahr nur unzureichende oder gar keine Kontrollen von Umweltplaketten an Autos durchgeführt. Das berichtet die Deutsche Umwelthilfe (DUH) laut einer bundesweiten Erhebung.

Elf Städte haben von der DUH für mangelnde Kontrollen symbolisch die rote Karte erhalten, neun Kommunen bekamen gelb. Lediglich in Krefeld und Dinslaken sei die Plakettenpflicht konsequent überprüft und bei Verstößen mit Geldstrafen belegt worden, heißt es weiter. Das Bußgeld ist zum 1. Mai 2014 von 40 auf 80 Euro erhöht worden.

Angesichts der Ergebnisse fürchtet die Deutsche Umwelthilfe nun, dass die bevorstehende Umstellung von gelben Zonen in weitere grüne von den Kommunen ebenfalls zu lax gehandhabt wird: Ab dem 1. Juli dürfen Diesel-Fahrzeuge mit gelber Plakette nicht mehr in die Ballungsräume in NRW fahren. Allein in NRW betrifft das 900 000 Fahrzeuge.

(lnw)