1. NRW
  2. Panorama

U-Haft: Anästhesist aus Gütersloh soll Patientin vergewaltigt haben

Mediziner in U-Haft : Anästhesist aus Oelde soll Patientin vergewaltigt haben

Wegen des Verdachts der Vergewaltigung in einem Krankenhaus in Gütersloh sitzt seit Mittwoch ein Mediziner in Untersuchungshaft. Der Arzt aus Oelde soll sich an einer 36-jährigen Patientin vergangenen haben.

Dies teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag gemeinsam mit. Das Amtsgericht Bielefeld schickte den 42-Jährigen wegen dringenden Tatverdachts in U-Haft. Die Ermittlungen werden von der Polizei des Kreises Gütersloh geführt. Der Fall ereignete sich am Dienstag. Die frisch operierte Patientin hatte sich abends an das Klinikpersonal gewandt und den Vorwurf erhoben. Danach wurde die Polizei eingeschaltet und der Arzt aus Oelde noch in der Nacht in der Klinik festgenommen.

Erst vor rund drei Monaten war in Bielefeld ein Neurologe (32) verhaftet worden. Der Arzt hatte vermutlich über 100 Frauen (meist Patientinnen der Klinik, in der er arbeitete) sediert und missbraucht. Auf seinem Computer wurden Videos der Taten gefunden. Der Arzt brachte sich nach drei Tagen U-Haft in der JVA Bielefeld um.

(bsch/dpa)