Helios Klinikum Wuppertal: Trauernde greifen Pfleger und Polizisten an

Helios Klinikum Wuppertal : Trauernde greifen Pfleger und Polizisten an

Am Mittwoch kam es zu einem Polizeieinsatz im Herzzentrum des Helios Klinikum Wuppertal. Trauernde Angehörige waren zuerst auf das Klinikpersonal und dann auf Polizisten losgegangen. Drei Person kamen in Gewahrsam.

Die Angehörigen eines am frühen Nachmittag verstorbenen 74-Jährigen bedrohten zuerst Bedienstete des Klinikums. Dabei kam es auch zu Handgreiflichkeiten gegenüber dem Klinikpersonal. Da sich die Anwesenden nicht beruhigen ließen, wurde die Polizei hinzugerufen.

Mehrere Personen schubsten schließlich auch die eingesetzten Beamten. Zudem missachteten sie die Anweisungen der Polizisten. Nachdem eine 32-Jährige auch noch die Fensterscheibe eines Krankenzimmers einschlug, mussten die Polizeibeamten insgesamt drei Personen (32-jährige Frau / 42- und 48 jähriger Mann) zur Beruhigung der Lage in Gewahrsam nehmen. Nachdem sich die Gemüter beruhigt hatten, durften alle drei das Polizeigewahrsam bis 17 Uhr wieder verlassen.

Insgesamt wird nun gegen vier Beteiligte wegen Bedrohung, Widerstand gegen Polizeibeamte, Gefangenenbefreiung und Sachbeschädigung ermittelt. Vorsorglich hat das Helios Klinikum für die Nacht zu Donnerstag einen Wachdienst eingerichtet.

(ots)
Mehr von RP ONLINE