1. NRW
  2. Panorama

Bedburg/Bergheim: Tödlicher Unfall auf der A61 - Sperrung aufgehoben

Bedburg/Bergheim : Tödlicher Unfall auf der A61 - Sperrung aufgehoben

Auf der A61 zwischen Bedburg und Bergheim hat es am Mittwoch an einem Stauende einen Unfall gegeben, bei dem ein 38-jähriger Düsseldorfer starb. Die Autobahn in Richtung Köln/Koblenz war mehrere Stunden gesperrt.

Der Verkehr staute sich auf mehreren Kilometern. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ist der 38-Jährige gegen 12.30 Uhr zwischen den Ausfahrten Bedburg und Bergheim auf einen am Stauende stehenden Sattelzug eines 49-Jährigen aufgefahren.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Fahrzeug über den Seitenstreifen auf den davor stehenden Hängerzug eines 39-Jährigen geschleudert. Der 38-jährige Düsseldorfer zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Das Unfallaufnahmeteam der Polizei Köln ist vor Ort.

Ebenfalls gesperrt war die Auffahrt von der Autobahn 1 auf die Autobahn 57 im Kreuz Köln-Nord. Dort hatte ein Lastwagen am frühen Mittwochmorgen die Leitplanke durchbrochen. Das Führerhaus hing unmittelbar vor der Brücke über die A 1 in der Böschung. Der 67-jährige Fahrer konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien. Wegen Erdarbeiten ist die Verbindung zur A57 Richtung Köln-Ehrenfeld bis mindestens 18 Uhr gesperrt.

Für viele Pendler ist die A61 eine Ausweichroute. So dürfte es auf dem ohnehin stark belasteten Kölner Ring im Feierabend-Verkehr zu massiven Behinderungen kommen.

(nbe)