Tipps für Silvester 2018: Fünf schöne Orte in NRW, um zu feiern

Tipps in NRW : Fünf tolle Orte für Silvester

Es muss nicht immer das große Gala-Dinner oder eine wilde Party sein, um das neue Jahr gebührend zu begrüßen. In NRW gibt es viele schöne Orte, an denen man Silvester mal anders feiern kann. Wir haben Tipps gesammelt.

Das Jahr 2018 neigt sich langsam dem Ende und 2019 rückt immer näher. Für alle unentschlossenen, die für Silvester noch keinen festen Plan haben, haben wir einige Vorschläge.

Zeche Zollverein in Essen

Wer das Unesco Welterbe im besonderen Licht sehen möchte, der sollte sich den Anblick an Silvester nicht entgehen lassen. Zwar ist das Gebiet immer einen Ausflug wert, im Glanz des Feuerwerks in der Umgebung aber ein ganz besonderes Highlight.

Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn

Auf der rund 90 Hektar großen Halde in 74 Metern Höhe lässt sich das Feuerwerk im Ruhrgebiet genießen. Ein Parkplatz befindet sich an der Geldernschen Straße. Über die Himmelstreppe führen 359 Stufen auf den Haldengipfel. Zwar ist die Location kein Geheimtipp mehr, dennoch immer einen Besuch wert – vor allem zum Jahreswechsel.

Klever Berg in Kleve

Genau 160 Meter hoch in der Klever Berg. Bei gutem Wetter kann man bis in die Niederlande schauen – und die Feuerwerke dort sind bekanntlich nicht zu unterschätzen. Aber auch über den deutschen Niederrhein hat man eine tolle Aussicht.

Tiger and Turtle Duisburg

Ohnehin ist das Kunstwerk von Heike Mutter und Ulrich Genth ein Highlight im Dunkeln – an Silvester aber noch mehr. Vor dieser atemberaubenden Kulisse lässt sich das Feuerwerk in Duisburg wunderbar genießen. Rund 880 Lämpchen tränken die Windungen zudem in ein fantastisches Licht.

Paradiesstrand Düsseldorf

Bei den Düsseldorfern ist der Paradiensstrand vor allem im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Aber auch an Silvester sollte man dieses Fleckchen am Rhein nicht unterschätzen. In romantischer Atmosphäre, etwas abseits des Party-Trubels, hat man einen tollen Blick auf den Rhein und das Feuerwerk in der Altstadt und in Oberkassel. Allerdings gilt es zu beachten, dass der Weg nicht beleuchtet ist – also Taschenlampe nicht vergessen.

Wer doch lieber mit einer großen Party ins neue Jahr starten möchte, der wird in unserer Übersicht zu den Silvesterpartys in NRW sicherlich fündig.

Mehr von RP ONLINE