Tief "Xavier": Unwetterwarnung in NRW vor Sturm- und Orkanböen

Wetter in NRW: Unwetterwarnung vor Orkan- und Sturmböen

Für Donnerstag warnt der Deutsche Wetterdienst vor Sturm- und Orkanböen in weiten Teilen von NRW. Tief "Xavier" fegt über das Land. Bäume könnten umstürzen und Dachziegel herabfallen.

Die aktuelle Warnung gilt bis Donnerstagabend. Besonders betroffen ist derzeit der Norden von NRW. Im Münsterland, rund um Paderborn und Bielefeld werden Orkanböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 115 km/h erwartet. Weil viele Bäume noch Laub tragen, warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor regionalen Sturmschäden mit Folgen für den Straßen- und Bahnverkehr. Durch das Sturmtief "Xaver" könnten landesweit etwa Äste herabfallen, teilte der DWD mit.

Die Meteorologen raten, Fenster und Türen zu schließen sowie auf herabstürzende Äste oder Dachziegel zu achten. Von Baugerüsten, Bäumen, Gebäuden und Hochspannungsleitungen sollte Abstand gehalten werden, informiert der DWD. Auch im Rest von NRW droht Sturm. Böen mit bis zu 95 km/h sind möglich, sagen die Meteorologen. Zudem gibt es Regen.

  • Wochenendwetter : Nach dem Sturm wird es erst richtig ungemütlich

Nach dem Abzug von "Xavier" gelangt Deutschland unter den Einfluss polarer Kaltluft. Der Rest der Woche gestaltet sich entsprechend wechselhaft und kühl. Der Wind spielt dann laut DWD aber keine übergeordnete Rolle mehr.

(top)