1. NRW
  2. Panorama

Swisttal: Autofahrer flüchtet nach Unfall auf B56 mit Kradfahrer

Hubschraubereinsatz in Swisttal : Autofahrer flüchtet nach Unfall mit schwer verletztem Kradfahrer

Bei einem Unfall auf der B56 in Swisttal wurde am Montag ein Kradfahrer schwer verletzt. Der Unfallverursacher ließ den Verletzten allerdings liegen und flüchtete zu Fuß vom Tatort. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Ein Sportwagenfahrer hat am Montag in Swisttal-Buschhoven (Rhein-Sieg-Kreis) um 17.34 Uhr beim Abbiegen einen entgegenkommenden Kradfahrer übersehen - und ist nach dem schweren Unfall zu Fuß geflüchtet. Der 60-jährige Kradfahrer wurde nach Polizeiangaben bei der Kollision auf der B56 in Höhe des Karl-Kaufmann-Wegs schwer verletzt und musste durch einen Notfallsanitäter, der zufällig vor Ort war, erstversorgt werden. Anschließend wurde er ins Krankenhaus gebracht.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 12.000 Euro, wie die Polizei in Bonn weiter mitteilte. Bei der Suche nach dem Flüchtigen wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt - bis zum Abend konnte der Autofahrer jedoch nicht gefunden werden.

Zur genauen Rekonstruktion des Verkehrsunfalls wurde ein besonders geschultes Verkehrsunfallaufnahme-Team des Polizeipräsidiums Köln angefordert. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die  B56 teilgesperrt werden. Beide Fahzeuge wurden sichergestellt. Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten sich bei der Polizei in Bonn unter der Telefonnummer 0228-15-0 zu melden.

(siev/dpa)