1. NRW
  2. Panorama

Sturm-Tief "Ruzica": Deshalb wurden die Rosenmontagszüge abgesagt

Rosenmontagszüge abgesagt : Deshalb vermasselt Sturmtief "Ruzica" den Jecken den Karneval

Das Sturmtief "Ruzica" ist am Rosenmontag für zehntausende traurige Jecken-Gesichter in NRW verantwortlich. Viele Züge sind aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. Dabei ist solch ein Tief eigentlich nichts Ungewöhnliches für die Jahreszeit.

"Das Wetter ist nur deshalb so markant, weil es genau zu Rosenmontag auftritt", erklärt Meteorologin Cornelia Urban vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Essen. Das Tief "Ruzica" liege über Schottland, am Vormittag sei eine erste Kaltfront von Nordwesten über Deutschland gezogen, mit Regen und bis zu Windstärke 10, also um die hundert Kilometer pro Stunde.

"Dahinter kommt jetzt eine kurze Pause und dann folgen neue Schauer und Gewitter, zunächst über dem Münsterland", beschreibt Urban die Wetterlage.

"Dazu gibt es wieder Böen zwischen Windstärke 8 und 10, auf den Bergen kann es auch orkanartig stürmen", sagt die Meteorologin. Diese Lage halte sich dann bis in die Nacht, erst in der zweiten Nachthälte in Richtung Dienstag werde sich das Wetter wieder beruhigen.

Bis dahin gebe es zwar keine Sturmwarnung, vorsichtig sollte man draußen aber schon sein. "Da können schon mal ein paar Dachziegel oder dickere Äste herabfallen", erklärt Urban. Besonders betroffen seien höhere Lagen wie der Kahle Asten aber auch die Region Aachen.

  • Düsseldorf: Rosenmontagszug abgesagt
  • Karneval im Protokoll : So lief der Rosenmontagszug in Düsseldorf
  • Fotos : Mottowagen beim Rosenmontagszug 2020 in Düsseldorf

"Wind ist immer ein Zeichen für Unterschiede beim Luftdruck", erklärt die Meteorologin. In der höheren Atmosphäre gebe es aktuell Windgeschwindigkeiten von teils über hundert Kilometern pro Stunde. "Weil die Luft labil geschichtet ist, kommt das aber auch weiter unten an", beschreibt Urban den Effekt und vergleicht das Wetter mit einer Herdplatte. Warme Luft steige vom Boden auf, in der kälteren Höhe bildeten sich Regenwolken und anschließend sinke die Luft abgekühlt wieder ab. "Das ist wie ein Rotor".

Grundsätzlich sei eine solche Lage aber alles andere als ungewöhnlich für die Jahreszeit. "Das gibt es jedes Jahr", beruhigt Urban. Die Jecken dürften sich trotzdem ärgern, dass Sturmtief "Ruzica" ausgerechnet am Rosenmontag NRW in Angriff nimmt.

Hier finden Sie eine Übersicht aller abgesagten Rosenmontagszüge.

Die aktuellen Warnungen des Deutschen Wetterdienstes finden Sie hier.

Hier gibt es Fotos der Mottowagen des abgesagten Düsseldorfer Zugs.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Rosenmontagszug in Düsseldorf abgesagt

(hebu)