Stromausfall in Hamm: Mann greift Frau ins Steuer - Auto prallt auf Trafo-Station

Stromausfälle in Hamm befürchtet : Mann greift Frau bei Streit ins Steuer - Auto prallt auf Trafo-Station

In Hamm hat ein 35-jähriger Beifahrer der Fahrerin eines Autos ins Lenkrad gegriffen und damit einen folgenschweren Unfall verursacht. Teile der Stadt könnten deshalb bald ohne Strom sein.

Der Unfall ereignete sich am Freitagabend gegen 21 Uhr an der Hafenstraße. Das teilte die Polizei am Samstag mit. Nach ersten Erkenntnissen griff der 35-jährige Beifahrer während eines Streits in das Lenkrad eines Wagens, den eine 36-jährige Frau fuhr.

Das Auto überquerte einen Radweg, durchbrach einen Maschendrahtzaun und stieg schließlich mit dem Masten einer Trafostation zusammen. Der Beifahrer und die 36-Jährige blieben unverletzt. Da der Mann laut Polizei alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Wegen der Gefahr durch die Hochspannung konnte das Auto bislang noch nicht geborgen werden.

Der Gefahrenbereich wurde laut Polizei entsprechend abgesichert. Die Bergung soll vorraussichtlich am Sonntag mit RWE zusammen erfolgen. Da die Trafostation vom Netz genommen werden muss, werden Stromausfälle in Teilen des Hammer Stadtgebiets erwartet.

(dtm)
Mehr von RP ONLINE