1. NRW
  2. Panorama

Dortmund: Streit zwischen Drogenhändlern: Anklage wegen Brandstiftung

Dortmund : Streit zwischen Drogenhändlern: Anklage wegen Brandstiftung

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen zwei mutmaßliche Brandstifter erhoben, die sich - so der Vorwurf - an einem Konkurrenten im Drogengeschäft rächen wollten.

Der 24 Jahre alte Mann aus Castrop-Rauxel und ein 31 Jahre alter Mann aus Dortmund stehen in dem Verdacht, im Dezember mit zwei Brandsätzen Haustüren in Recklinghausen angezündet zu haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Anschlag sei als Racheakt gegen einen 20 Jahre alten Mann geplant gewesen, der hinter einer der Türen lebte.

Hintergrund soll ein schwelender Konflikt im Drogenhändler-Milieu gewesen sein: Der 24-Jährige soll schon länger in großem Stil mit Marihuana gedealt haben - gegen den Willen des 20-Jährigen Konkurrenten. Der Streit gipfelte nach Angaben der Polizei im November 2013 in einer Schlägerei. Dabei soll der 20-Jährige den 24-Jährigen und dessen 31-Jährigen Kunden mit einem Baseballschläger schwer verletzt haben.

Aus Rache sei dann am 4. Dezember der erste Brandsatz gegen die Tür eines Mehrfamilienhauses geflogen - ob die Beschuldigten ihn warfen oder ihn nur in Auftrag gegeben hatten, sei bislang unklar, so die Ermittler. Weil sich die Täter mit der Adresse um wenige Häuser vertan hatten, hätten sie den Angriff eine Woche später wiederholt.
Ernsthaft verletzt wurde niemand.

(lnw)