Streit um Markus Söder: Auch Anton Hofreiter sagt Aachener Karnevalsverein ab

Streit um Markus Söder: Auch Hofreiter sagt Aachener Karnevalsverein ab

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat seine Teilnahme an der Verleihung des Ordens "Wider den tierischen Ernst" in Aachen an den CSU-Politiker Markus Söder abgesagt.

Mit Freude habe er zwar vor einiger Zeit die Einladung des Aachener Karnevalsvereins (AKV) angenommen, bei der Verleihung am 23. Januar an Söder als Festredner aufzutreten, heißt es in einem Brief Hofreiters an den AKV-Vorsitzenden Werner Pfeil.

Nach der Entscheidung des AKV, die Verleihung trotz der jüngsten umstrittenen Äußerungen von Söder durchzuführen, müsse er seine Teilnahme nun aber absagen. "Ich kann keine Person feiern, die in diesen schweren Stunden auf dem Rücken der schutzsuchenden Flüchtlinge widerliche Hetze zur eigenen Profilierung betreibt", schreibt Hofreiter. Er könne über die "inakzeptablen Äußerungen" Söders "nicht lachen".

  • TV-Nachlese : Die zehn wichtigsten Sätze bei Günther Jauch

Er teile die Meinung des AKV, dass Demokratie unterschiedliche Meinungen aushalten müsse. Doch "eine humorvolle Veranstaltung stellt für mich nicht den geeigneten Rahmen da", schreibt Hofreiter. Auch Grünen-Parteichef Cem Özdemir und die Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hatten ihre Teilnahme bereits abgesagt.

Söder hatte zuletzt für Unmut bis in die eigene Partei gesorgt, indem er nach den Terroranschlägen von Paris per Twitter erklärt hatte, dies müsse Konsequenzen für die deutsche Flüchtlingspolitik haben.

(mar)