1. NRW
  2. Panorama

Streit an Bushaltestelle: 15-Jähriger in Gelsenkirchen mit Machete bedroht

Streit an Bushaltestelle : 15-Jähriger in Gelsenkirchen mit Machete bedroht

Nach einem Streit ist in Gelsenkirchen ein Jugendlicher mit einer Machete bedroht worden. Die Waffe konnte wenig später gefunden werden. Die Verdächtigen waren geflüchtet.

Ein Jugendlicher ist in Gelsenkirchen mit einer Machete bedroht worden. Der 15-jährige blieb unverletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Am Freitag hatte sich der Junge mit einem Freund im Bus mit einer Gruppe Menschen gestritten. Nachdem die Beteiligten an einer Haltestelle ausgestiegen waren, stritten sie sich weiter. Plötzlich zog ein Mann eine Machete, schwang sie über den Kopf und bedrohte den Jugendlichen damit. Dieser flüchtete und rief die Polizei.

Beim Eintreffen der Beamten fanden sie lediglich den 15-Jährigen, alle anderen Beteiligten waren geflüchtet. Die Machete mit einer Klinge von 43 Zentimetern Länge wurde wenig später von einer Zeugin unter einem parkenden Auto gefunden.

(chal/dpa)