1. NRW
  2. Panorama

Streik in NRW im öffentlichen Dienst: Kitas in Kreis Gütersloh betroffen

Landesweiter Protest : Teils auch Kitas in NRW von Warnstreik im öffentlichen Dienst betroffen

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen sich von Dienstag an auf Warnstreiks im öffentlichen Dienst einstellen. Zumindest in einzelnen Fällen sind auch Kindertagesstätten betroffen.

In Gütersloh hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi die Beschäftigten des städtischen Klinikums, der Stadtverwaltung und der städtischen Kindertagesstätten aufgerufen, die Arbeit am Dienstag niederzulegen.

Am Mittwoch sollen sich Beschäftigte mehrerer Kliniken im Kreis Minden-Lübbecke an dem Warnstreik beteiligen, wie der Verdi-Bezirk Ostwestfalen-Lippe am Montag mitteilte. Wann und wo es in anderen Teilen Nordrhein-Westfalens Warnstreiks geben soll, konnte eine Sprecherin von Verdi-NRW am Montag zunächst nicht sagen.

Da die zweite Runde der Tarifverhandlungen mit den öffentlichen Arbeitgebern von Bund und Kommunen am Wochenende in Potsdam ergebnislos geblieben waren, hatten die Gewerkschaften Warnstreiks angekündigt. Verdi fordert 4,8 Prozent mehr Lohn. Die Beschäftigten sollen mindestens 150 Euro mehr pro Monat erhalten. Die Arbeitgeber haben bisher kein Angebot vorgelegt. Die dritte Verhandlungsrunde ist für den 22. und 23. Oktober angesetzt.

(mba/dpa)