Straßensperren aufgehoben: Bombe in Essen erfolgreich entschärft

Straßensperren aufgehoben: Bombe in Essen erfolgreich entschärft

In Essen ist am Mittwoch eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Blindgänger konnte um 0.35 Uhr erfolgreich entschärft werden. Anwohner können in ihre Wohnungen zurück.

Die Entschärfung der Bombe startete kurz nach Mitternacht. Zuvor hatte um 22.55 Uhr der zweite Kontrollgang des Ordnungsamtes durch den inneren Evakuierungskreis begonnen. Einzelne Anwohner hatten sich nach Angaben der Stadt zuvor geweigert, ihre Wohnungen und Häuser zu verlassen.

Anwohner und Beschäftigte in einem Umkreis von 500 Metern mussten evakuiert werden. Menschen im Umkreis von einem Kilometer um den Fundort herum sollten sich während der Entschärfung in den Häusern aufhalten. Im inneren Kreis waren 1900 Menschen betroffen, im äußeren 12.500.

  • Sperrungen im Essener Südviertel aufgehoben : Blindgänger erfolgreich entschärft

Die Bombe wurde am Mittwoch bei der Überprüfung eines Verdachtpunkts entdeckt. Bei dem Sprengkörper handelte es sich um eine amerikanische Zehn-Zentner-Bombe.

(sef/os)