Stau in NRW: Schwere Lastwagen-Unfälle auf A1 und A3

Verkehrslage am Morgen: Schwere Lastwagen-Unfälle auf A1 und A3

Auf den NRW-Autobahnen hat es am Montag zwei schwere Unfälle mit Lkw gegeben. Auf der A3 bei Bonn gab es einen Toten. Wir geben einen Überblick.

Am Montag um 10 Uhr verursachen Unfälle auf drei Autobahnen in Nordrhein-Westfalen lange Wartezeiten. Die Staus Überblick.

Auf der A1 Dortmund Richtung Köln hat es zwischen Schwerte und Hagen-Nord einen Unfall gegeben, an dem ein Lkw beteiligt war. Derzeit gibt es wegen Bergungsarbeiten zehn Kilometer Stau und mehr als 30 Minuten plus. Es ist nur ein Fahrstreifen frei.

Auf der A3 Frankfurt Richtung Köln gab es zwischen Siebengebirge/Königswinter und Bonn/Siegburg einen tödlichen Unfall, in den auch ein Lastwagen verwickelt war. Dort ist die Strecke voraussichtlich bis zum späten Vormittag komplett gesperrt, derzeit fünf Kilometer Stau. Autofahrer sollten ab Bad Honnef/Linz die U13 nutzen.

Auf der A52 Mönchengladbach Richtung Düsseldorf gab es zwischen dem Kreuz Kaarst und Büderich einen Unfall. Derzeit staut es sich dort auf drei Kilometern, Sie benötigen mehr als zehn zusätzliche Minuten.

(cpas)
Mehr von RP ONLINE