Sonnenfinsternis: Schulministerium warnt vor Risiken

Düsseldorf : Schulministerium warnt vor Sonnenfinsternis

Landesweit bereiten sich Schulen auf die Sonnenfinsternis am Freitag vor. Das Schulministerium warnte, das Naturschauspiel nicht ohne entsprechende Schutzbrille zu verfolgen. Statt eines direkten Blickkontaktes sollen die KInder das Schauspiel auf einer Projektion auf dem Bildschirm beobachten.

Die Warnung ist keine Direktive an die Schulen. Die Lehranstalten können selbst entscheiden, welche Maßnahmen sie zum Schutz ihrer Schüler ergreifen. Doch angesichts knapper werdender Schutzbrillen, die wegen der großen Nachfrage in einigen Städten schon ausverkauft sind, erwägen einige Schulen offenbar, als Vorsichtsmaßnahmen die Rollläden herunterzulassen. Auch Pausenzeiten könnten verlegt werden, damit die Schüler im Gebäude bleiben und nicht ungeschützt in die Sonne gucken können. An vielen Grundschulen in NRW wie etwa auch in Krefeld wird darauf hingewiesen, dass es den Eltern überlassen bleibt, ob sie ihre Kinder in die Schule schicken oder nicht.

Auf der Nordhalbkugel kommt es übermorgen zu einer totalen Sonnenfinsternis. Diese ist bei gutem Wetter in NRW ab 9.30 Uhr als partielle Sonnenfinsternis zu sehen. Sie endet gegen 11.50 Uhr.

(csh)
Mehr von RP ONLINE