1. NRW
  2. Panorama

Fußball-WM in Brasilien: So feiert die Region den deutschen Achtelfinal-Einzug

Fußball-WM in Brasilien : So feiert die Region den deutschen Achtelfinal-Einzug

Schwarz-Rot-Gold waren am Donnerstagabend die vorherrschenden Farben in der Region: Die Fußball-Fans fieberten erst 90 Minuten mit der deutschen Nationalmannschaft mit, dann wurde der 1:0-Sieg und der Achtelfinal-Einzug ausgiebig gefeiert.

Leider ging es nicht überall in NRW so friedlich zu. In Marl, Essen und Mülheim gab es Randale. In Kamp-Lintfort schwebte ein Mann nach einem Bauchschuss in Lebensgefahr.

Nüsse, Salzstangen und familiäre Stimmung gab es in Köln: Rund 180 Deutsche und US-Amerikaner haben beim gemeinsamen "Rudelgucken" das Weiterkommen ihrer Mannschaften bejubelt. Das Düsseldorfer US-Generalkonsulat hatte zu einem "Private Viewing" ins Deutsche Sport- und Olympiamuseum eingeladen. Die meisten Fans waren Schwarz-Rot-Gelb dekoriert. Einige Amerikaner kamen stilecht im Hawaii-Hemd und mit US-Flagge auf der Wange.

So feierte die Region

Ob an der Düsseldorfer Rheinpromenade, in Duisburg und Mönchengladbach oder beim Autokorso in Leverkusen - in der Region feierten die Fans am Abend freudestrahlend. Hier geht es zu den Eindrücken aus den Städten: Düsseldorf, Mönchengladbach, Leverkusen, Duisburg, Neuss, Remscheid, Kleve.

Beim Autokorso in Mönchengladbach wurden sechs Teilnehmer von der Polizei angezeigt: Sie saßen angetrunken auf einer Lkw-Ladefläche oder hingen bis zur Hüfte aus dem Fenster. In ganz Nordrhein-Westfalen wurden viele Fußball-Fans vor dem WM-Spiel in Brasilien regelrecht ausgebremst. Statt eines entspannten Fußball-Abends erlebten sie lange Schlangen auf den Autobahnen im Land.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Deutschland - USA: Düsseldorfer feiern den Sieg

(irz)