1. NRW
  2. Panorama

Zwei Menschen verletzt: Shisha-Pfeife löst Großeinsatz in Dortmund aus

Zwei Menschen verletzt : Shisha-Pfeife löst Großeinsatz in Dortmund aus

Eine Shisha-Pfeife in einer Wohnung hat in Dortmund einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Der Bewohner musste mit Verdacht auf eine Kohlenmonoxid-Vergiftung in eine Spezialklinik geflogen werden.

Notarzt-Team wurde am Freitag wegen eines internistischen Notfalls zu einer Wohnung im Dortmunder Stadtteil Hörde alarmiert. Als das Rettungsteam in die Wohnung kam, löste der Kohlenmonoxid-Melder aus. Die Sanitäter holten den Bewohner zügig raus und alarmierten die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte gingen mit einem Trupp unter Atemschutz in die Wohnung und entdeckten eine qualmende Shisha-Pfeife.

Eine Ärztin untersuchte den Verletzten - wegen des erhöhten CO-Gehaltes im Blut wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Druckkammer nach Düsseldorf geflogen. Auch ein Feuerwehrmann klagte über Kopfschmerzen und Schwindelgefühl und kam ins Krankenhaus.

Die Ermittlungen laufen.

(hsr)