"Verkettung unglücklicher Umstände": Seniorin verursacht 25.000 Euro Schaden bei Unfall in Waschstraße

"Verkettung unglücklicher Umstände": Seniorin verursacht 25.000 Euro Schaden bei Unfall in Waschstraße

Samstags wird das Auto gewaschen, so auch in Bonn-Duisdorf. Doch nach der Autowäsche hat eine 81-Jährige am Samstag einen heftigen Unfall verursacht - dabei hatte sie eigentlich nur den Fahrersitz ihres Autos räumen wollen.

Die Frau traute sich offenbar nicht zu, ihr Auto selbst wieder rückwärts aus der Waschstraße zu fahren. Daher bat sie einen Mitarbeiter der Tankstelle, dies für sie zu tun. Doch als die Frau vom Fahrersitz auf den Beifahrersitz klettern wollte, kam es laut Polizei zu einer "Verkettung unglücklicher Umstände".

Sie trat nämlich versehentlich aufs Gaspedal. Das Auto schoss zurück und demolierte dabei die Waschstraße. Anschließend prallte es auf einen weiteren Wagen, der auf der Einfahrt wartete.

  • Unfall in Düsseldorf : Autofahrer fährt bewusstlos in Waschstraße gegen Wand

Beide Autos mussten abgeschleppt werden - verletzt wurde niemand. Allerdings schätzen die Bonner Polizisten den Sachschaden auf insgesamt rund 25.000 Euro.

(hpaw)