Seltener Nachwuchs: Hirscheber im Wuppertaler Zoo bekommen Ferkel

Vom Aussterben bedrohte Art : Hirscheber-Ferkel im Wuppertaler Zoo geboren

20 Jahre lang hat der Wuppertaler Zoo auf Nachwuchs bei seinen Hirschebern gewartet – jetzt war es endlich so weit: Ein Jungtier ist geboren worden. Die indonesischen Regenwaldschweine sind vom Aussterben bedroht.

Außergewöhnlicher Nachwuchs im Grünen Zoo Wuppertal: Die Mitarbeiter des Tierparks freuen sich über ein Jungtier bei den aus Indonesien stammendenden Hirschebern. Seit mittlerweile 20 Jahren habe man bereits auf eine erfolgreiche Nachzucht der seltenen Regenwaldschweine gewartet, hieß es vom Zoo.

Nur wenige Tierparks konnten demnach bisher Zuchterfolge vermelden, da sich die Hirscheber in Gefangenschaft nur selten fortpflanzen. Welches Geschlecht das Ferkel hat, ist noch unklar – einen Namen hat das Tier daher noch nicht.

Die ausschließlich auf der indonesischen Insel Sulawesi vorkommenden Hirscheber sind vom Aussterben bedroht. Grund dafür sind laut Wuppertaler Zoo vor allem die Jagd auf die Tiere durch den Menschen sowie die Abholzung des Regenwaldes. Die Hirscheber verdanken ihren Namen ungewöhnlich großen Hauern.

(kess/dpa)