SEK-Einsatz in Hagen: Drei Festnahmen nach versuchtem Mord

Nach versuchtem Mord : Drei mutmaßliche Rocker bei SEK-Einsatz in Hagen festgenommen

Am Dienstagmorgen war ein Spezialeinsatzkommando in Hagen im Einsatz. Gegen 6 Uhr wurden drei Männer festgenommen.

Hintergrund des Einsatzes ist laut Polizei der versuchte Mord eines 42-Jährigen im September 2018 in der Innenstadt.

Nach bisherigen Ermittlungen lauerten dem Mann mehrere Personen auf. Bei ihnen handelt es sich laut Polizei mutmaßlich um Rocker. Sie schossen mehrfach auf ihn und sein Auto. Gegen einen 44-jährigen Hagener wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Ein mutmaßlicher 31-jähriger Mittäter befindet sich wegen des Verdachts eines weiteren versuchten Mordes bereits in Haft.

Zeitgleich zur Festnahme des Mannes durchsuchten Polizisten drei weitere Wohnungen in Hagen. Dabei wurden ein 25- und ein 37-Jähriger zunächst vorläufig festgenommen. Mittlerweile konnten beide Männer wieder entlassen werden.

Bei den Durchsuchungen stellten die Beamten einen Schlagring, einen Elektroschocker und geringe Mengen Betäubungsmittel sicher, wie die Polizei mitteilte.

(mba)
Mehr von RP ONLINE