Sea Life Oberhausen: Schildkröte Twiggy klaut Essen ihrer Mitbewohner und muss abspecken

150 Kilo schweres Tier : Schildkröte Twiggy klaut Essen ihrer Mitbewohner und muss abspecken

Er ist nicht besonders sportlich, isst gerne und viel und bringt 150 Kilogramm auf die Waage. Die Rede von Schildkröte Twiggy aus dem Sea Life in Oberhausen. Das Tier muss auf Diät.

Die grüne Meeresschildkröte Twiggy lebt seit zehn Jahren im Sea Life Oberhausen und hat ein paar offensichtliche Kilos zu viel unter ihrem Panzer. Doch Twiggys „Rettungsringe“ stammen laut dem Zoo nicht von falscher Ernährung oder gar durch gut gemeintes Überfüttern – Twiggy ist einfach unsportlich. „Meist lässt er sich gemütlich durch das Wasser treiben oder liegt im großen Becken irgendwo in der Ecke“, heißt es.

Doch wenn es ums Fressen geht, strotze die Schildkröte nur so vor Energie. Denn Twiggy nutze auch die Trägheit einiger Mitbewohner aus und futtere Teile deren Portion Fisch auch noch weg.„Damit muss jetzt Schluss sein“, sagt Oliver Walenciak, Kurator des Sea Life in Oberhausen.

Denn die Folge ist: Übergewicht. Die Mission: Der Speck muss weg. „Auf Twiggys Ernährungsplan steht normalerweise eine Mischung aus Fisch und Gemüse, die genau auf Alter, Geschlecht und Körpergröße abgestimmt ist“, erklärt der Aquariumsleiter. Das Ziel sei es, bis Sommer ein paar Kilogramm abzunehmen. „Für diese besondere Diät wird sein Futterplan allerdings nicht verändert werden müssen“, sagt Walenciak. Dieser enthalte ohnehin nur mageren Fisch, Brokkoli und Salat. Vielmehr müsse sichergestellt werden, dass das Futter der anderen Tiere diese auch erreicht und nicht vorher von Twiggy aufgefressen wird.

„Fortan muss beim Füttern vor allem auf Twiggy ein besonderes Augenmerk gelegt werden“, erklärt General Manager Martin Fahrenholz den Plan. Die Schildkröte müsse während der allgemeinen Fütterung so lange beschäftigt werden, bis gewährleistet ist, dass alle anderen Tiere ihre Futterration erhalten haben.

(skr)
Mehr von RP ONLINE