Fall in Schwelm Frau stirbt in Hinterhof – Ehemann festgenommen

Update | Hagen/Schwelm · Anwohner eines Mehrfamilienhauses haben am Mittwochnachmittag eine leblose Frau in einem Hinterhof entdeckt. In der Nacht zum Donnerstag wurde der getrennt lebende Ehemann der Frau als Tatverdächtiger festgenommen.

 Einsatzkräfte der Polizei ermitteln an einem Tatort.

Einsatzkräfte der Polizei ermitteln an einem Tatort.

Foto: dpa/Alex Talash

Im nordrhein-westfälischen Schwelm hat die Polizei eine leblose 50-Jährige in einem Hinterhof gefunden. Wie die Beamten am Mittwochabend in Hagen mitteilten, wurden sie am Nachmittag von Anwohnern über die Frau informiert. Trotz sofortiger Versuche einer Wiederbelebung starb sie noch vor Ort. In der Nacht zum Donnerstag wurde der getrennt lebende Ehemann der Frau als Tatverdächtiger festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Hagen mitteilten. Er leistete demnach keinen Widerstand. Ein Haftrichter ordnete gegen den 48-Jährigen Untersuchungshaft wegen Totschlags an.

Wie die Polizei in NRW​ arbeitet und welche Waffen sie hat
12 Bilder

So arbeitet die Polizei in NRW

12 Bilder
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Die Obduktion ergab, dass mehrfache Schnitt- und Stichverletzungen zum Tod der Frau führten. Die Hintergründe der Tat und der genaue Tathergang waren Gegenstand der Ermittlungen.

Die Beamten waren am Mittwochnachmittag von Anwohnern über die Frau informiert worden. Trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche starb sie noch vor Ort. Eine Mordkommission ermittelt in dem Fall.

(dtm/dw/AFP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort