Schnee in NRW: In Bochum hat es geschneit

Winterwetter in Bochum: Im Flachland von NRW ist der erste Schnee gefallen

Zum ersten Mal in diesem Winter ist im NRW-Flachland Schnee gefallen. In Bochum lag am Morgen eine dünne Schneedecke. Im Aachener Raum und dem Bergischen Land könnte es am Donnerstag schneien.

Für diese Regionen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Warnung vor Glätte herausgegeben. Sie gilt für den ganzen Donnerstag. Autofahrer sollten vorsichtig fahren.

Vereinzelt könnte es in NRW laut DWD am Donnerstag bis ins Flachland schneien. Überwiegend aber soll es regnen, teilweise soll Schneeregen fallen. Oberhalb von 200 Metern soll es durchweg schneien. Zum Abend hin werden die Schauer zahlreicher, sagen die Meteorologen. Es könne auch Graupelgewitter geben. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 3 und 5 Grad, im Bergland nur Werte von minus 1 bis 2 Grad.

  • Wetter in NRW : Wetterdienst warnt vor Glätte

In der Nacht zu Freitag könnte es laut DWD erneut bis in tiefe Lagen schneien. Dann könnte es wieder glatt werden. Auch am Freitag ist Schnee bis ins Flachland möglich, am Niederrhein aber soll es eher regnen.

Das Wochenende startet heiter. Am Sonntag können sich neue Schauer bilden, die auch als Schnee fallen könnten. Im Flachland gehen sie den Meteorologen zufolge schnell in Regen über. Dazu wird es zwischen 3 und 6 Grad warm.

(lsa)