Schnee in NRW Winterliches Wetter auch in der nächsten Woche

Essen · Das Winterwetter in NRW wird bis in die neue Woche anhalten. Frost, Nebel und Glätte sind angesagt. Und der Schnee kommt zurück. Es drohen glatte Straßen durch überfrierenden Regen.

Schnee 2023 in NRW - So schön ist es in Winterberg und Bergischem Land
17 Bilder

Wintereinbruch in NRW — so schön ist der Schnee

17 Bilder
Foto: Stefan Singer

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet für Samstag noch in der Osthälfte von NRW mit möglichem Schneefall, ansonsten bleibt der Himmel stark bewölkt bis bedeckt, im Westen sind sogar einzelne Auflockerungen möglich. Mit Glätte muss erneut gerechnet werden.

Sonntag werden Tagestemperaturen zwischen null und plus drei Grad und wechselnd bis starker Bewölkung erwartet, aber zunächst nicht mit Schneefall. Die Sonne werden zum Beispiel die Skisportler, die seit Freitag im Sauerland auf einige Pisten dürfen, laut Prognose eher selten zu sehen bekommen.

Schneefall soll laut DWD dann aber in der Nacht zum Montag einsetzen und für Glättegefahr auf den Straßen sorgen. Die Temperaturen können dann auf minus fünf bis minus ein Grad fallen.

Am Tag sollen die Temperaturen aber steigen. Im Westen klettert das Thermometer auf bis zu drei Grad, einsetzende Niederschläge aus Westen gehen in der Nacht zum Dienstag dann von Schnee in Regen über. Glatteis-Bildung ist möglich. Im Osten des Landes bleibt es aber noch bei leichtem Dauerfrost.

In der Nacht zum Dienstag breiten sich die Niederschläge vom Westen her aus, die von Schnee in Regen übergehen können. Es muss mit überfrierendem Regen mit Glatteis gerechnet werden.

(ldi/dw/top)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort