Wechselhaftes April-Wetter So reagiert das Netz auf den Schnee in NRW

Düsseldorf · Vor wenigen Tagen kamen in NRW bei über 20 Grad noch Sommergefühle auf, jetzt schneit es in der Region. Der Wetterumschwung im April wird in den sozialen Medien von vielen Menschen humorvoll kommentiert. Wir haben einige Reaktionen gesammelt.

Schnee in NRW: Kälte nach Ostern nach Hitze - Tweets und Posts
Infos

So reagiert das Netz auf das April-Wetter in NRW

Infos
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

„April, April, der macht was er will“ – Diese alte Bauernweisheit trifft in diesem Frühjahr eindeutig zu: Der Monat wird seinem Ruf gleich zu Beginn gerecht. Arktische Polarluft brachte an Ostermontag kaltes und nasses Wetter nach Nordrhein-Westfalen. Vielerorts fiel sogar Schnee oder Schneeregen. Außerdem sanken die Temperaturen in NRW deutlich in den einstelligen Bereich auf 6 bis 7 Grad, im Bergland auf maximal 5 Grad. In der Nacht war es vereinzelt glatt.

Dieser Wetterumschwung war für viele Menschen in der Region ein Schock. Nach den Temperaturen von über 20 Grad in der vergangenen Woche hatten sich viele schon auf den Frühsommer eingestellt. Wie Nutzer ihre Verwundung oder ihren Unmut über das Wetter in den sozialen Medien äußern, haben wir in einer Social-Media-Strecke für Sie gesammelt.

Am vergangenen Mittwoch wurde nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) der Temperatur-Rekord für einen Märztag in NRW gebrochen: In Köln-Stammheim wurden 26,4 Grad Celsius gemessen. Am Dienstag sorgt nun eine hartnäckige Kaltfront über ganz Deutschland für kühles und wechselhaftes Wetter. Dazu gibt es einen Mix aus Regen-, Schnee- und Graupelschauern. Wegen des ungemütlichen Wetters an Ostern blieben in Nordrhein-Westfalen große Ansammlungen an beliebten Ausflugszielen in diesem Jahr aus.

Das wechselhafte Wetter ist laut einer DWD-Meteorologin nicht ungewöhnlich für den April: „Die kalten Luftmassen aus dem Norden und die warmen Luftmassen aus dem Süden treffen aufeinander.“ Das führe zu den sprunghaften Wetterumschwüngen.

Wetter NRW 2023:  Schnee im März
13 Bilder

Tornados, Starkregen, Schnee — Wetterkapriolen in NRW 2023

13 Bilder
Foto: dpa/Oliver Berg
 Eine Blume ist nach einem Schneeschauer in Haltern am See mit Schnee bedeckt.

Eine Blume ist nach einem Schneeschauer in Haltern am See mit Schnee bedeckt.

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Am Dienstag kann zwischen den Regenschauern in NRW auch mal die Sonne heraus schauen. Dabei bleibt es jedoch kühl bei sechs bis acht Grad. Auch der Mittwoch wird laut DWD stark bewölkt, teilweise wieder mit Schneeschauern. Am Nachmittag ziehen im Flachland Regen- oder Graupelschauer bei maximal acht Grad auf.

(mba)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort