Schnee auf dem Auto: Das kosten vereiste Scheiben und fehlende Winterreifen

Polizei warnt bei Facebook : So teuer kann Schnee auf dem Auto sein

Muss ich bei Frost alle Autoscheiben freikratzen? Darf ich den Motor warmlaufen lassen? Fragen wie diese treiben derzeit Autofahrer in NRW an. Die Polizei hat da mal was vorbereitet.

Wenn es friert und schneit, müssen Autofahrer morgens mehr Zeit einplanen - für die Fahrt und dafür, dass Auto erstmal fit für die Straße zu bekommen. Also heißt es Scheiben kratzen und Schnee von der Karosserie fegen. Dabei wird gerne geschludert: Dann muss ein kleines Guckloch in der Windschutzscheibe ausreichen und den Schnee auf dem Dach wird schon der Fahrtwind entsorgen.

Doch solche Wintersünden von Autofahrern können richtig teuer werden. Die Polizei Recklinghausen hat freundlicherweise ein Schaubild erstellt. Das zeigt ganz unmissverständlich, was es kostet, wenn man das Auto nicht verkehrstauglich macht.

Weitere Tipps, wie man das Auto fit für den Winter bekommt, finden Sie hier. Auch Batterien, Reifen und Beleuchtung müssen kontrolliert werden.

(top)
Mehr von RP ONLINE