Für kleine Ritter und Prinzessinnen NRWs schönste Ritterspiele und Mittelaltermärkte für die ganze Familie

Düsseldorf · Gaukler und Drachen, Met und Suppe aus dem Brotlaib, Feuer und Musik: Vor allem für Kinder sind Ritterspiele ein ganz besonderes Spektakel. Wir haben ein paar schöne Märkte und Ritterspiele für NRW zusammengestellt.

 Nicht nur Ritter und Prinzessinnen, sondern auch einfache Schmiede wie hier bei Sturm auf Zons sind bei Ritterspielen zugegen und zeigen ihr Können.

Nicht nur Ritter und Prinzessinnen, sondern auch einfache Schmiede wie hier bei Sturm auf Zons sind bei Ritterspielen zugegen und zeigen ihr Können.

Foto: Wolfgang Walter

Einmal Ritter sein! Bei einem Turnier zusehen, wie die mittelalterlichen Kämpfer um die Gunst der Prinzessin um die Wette reiten oder dem Held bei seiner Schlacht gegen den Drachen beistehen. Für viele Kinder ist das Mittelalter mit seinen Sagen und Bräuchen besonders faszinierend. Auf Mittelaltermärkten und bei Ritterspielen können sie bei einem Besuch diese Fantasien ausleben – und dank einem meist auch kulinarisch ausgefallenen Angebot werden auch ihre begleitenden Erwachsenen glücklich. In den kommenden Wochen und Monaten können Familien mit Kindern das an mehreren Orten in NRW erleben.

1. Kalkarer Ritterspiele

Auf der Wiese hinter dem Schwanenhorst wird bald ein mittelalterlicher Wind wehen. Am 4. und 5. Mai finden dort in Kalkar nämlich die Ritterspiele statt – und das bereits zum fünften Mal. Neben galoppierenden Pferden mit Reitern in klassischen Rüstungen wird es auch hier einen passenden Markt geben, Musik und Verköstigung inklusive. Ein Ritterturnier mit Lanzenstechen bildet den Höhepunkt der Spiele.

Wo? Kalkar, Wiese „Im Schwanenhorst“

Wann? 4. und 5. Mai, ab 12 bzw 11 Uhr

Eintritt Der Eintritt ist kostenlos

2. Siegfriedspektakel

Auch die Ritterspiele in Xanten sind eine bekannte Größe – in diesem Jahr feiert man dort sogar bereits das 20. Jubiläum. Gleich über ein langes Wochenende hinweg leben hier die Sagen und Riten des Mittelalters auf. Zwei Mal gibt es ein Ritterturnier mit Lanzenstechen hoch zu Ross. Auf der Turnierbahn ermitteln die Recken täglich um 13 Uhr und um 16.30 Uhr ihren Meister. Am Donnerstag und Samstag um 21.30 Uhr ist außerdem ein imposantes Feuerturnier geplant.

Wo? Nordwall, Xanten

Wann? Donnerstag (9. Mai) von 11 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag (10. und 11. Mai) 11 bis 23 Uhr, Sonntag (12. Mai) 11 bis 19 Uhr

Eintritt Erwachsene 16 Euro, Kinder 8 Euro, Gäste im historischen Gewand 13 Euro

3. Flachsmarkt auf Burg Linn

Bei dieser Veranstaltung in Krefeld steht natürlich das Markttreiben im Vordergrund. Zahlreiche Händler zeigen hier nicht nur ihre Produkte, sondern zum Teil auch live vor Ort ihr Können. Darunter befinden sich auch Berufsgruppen, deren Arbeit heute vielleicht ganz anders vonstatten geht wie etwa Flachsspinner, Handweber, Lehmbauer, Sattler, Seiler, Rüstungsschmied, Kettenhemdmacher, Perückenmacher und Buttermacher. Ein Rahmenprogramm von Rittern und Gauklern begeistert auch hier die ganze Familie.

Wo? Burg Linn, Krefeld

Wann? 18. bis 20. Mai, jeweils von 10 bis 19 Uhr (Pfingstmontag nur bis 18 Uhr)

Eintritt Ab 16 Jahren 10 Euro, Kinder zwischen 6 und 16 Jahren 3 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei.

4. Sturm auf Zons

In Dormagen entsteht Ende Mai ein Heerlager, in dem 350 Menschen aus ganz Europa die Bestürmung der Zonser Stadtmauer durch die Burgundertruppen, wie sie im 15. Jahrhundert stattgefunden haben soll, nachspielen. Dieses Nachspielen von historischen Begebenheiten nennt man auch Reenacting. Daneben gibt es in Dormagen aber auch einen Mittelaltermarkt für die leiblichen Wünsche. Ein Shuttlebus vom Schützenplatz aus soll den Andrang von Besuchern mildern.

Wo? Wiesenstraße, 41541 Dormagen Zons

Wann? Freitag 24. Mai 18 bis 22 Uhr, Samstag 25. Mai 12 bis 20 Uhr, Sonntag 26. Mai 11 bis 18 Uhr

Eintritt Erwachsene 8 Euro, Kinder 6 Euro (unter 1,20 m Größe frei), Familien 16 Euro

5. Anno 1280 auf Rittergut Kruse

In Gütersloh lockt Ende Mai ein weiteres Spektakel die Mittelalterfans an. Bei der Anno 1280 auf dem Rittergut Kruse finden sich zahlreiche Figuren aus dem Mittelalter zusammen: Egal ob Ritter oder Söldner, Bogenschützen, Knappen, Fürsten, Edelfrauen, Knechte, Mägde, Handwerker oder Händler, sie alle vereinen sich zu einem bunten Treiben. Musikanten, Narren, Gaukler und Artisten dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen. Ritterkämpfe zu Pferd und zu Fuß, Tavernen und Bogenschützen sorgen zudem für Zerstreuung.

Wo? Rittergut Kruse, Niederröhrmannsweg 1, Gütersloh–Isselhorst

Wann? Donnerstag (30. Mai) 10 bis 24 Uhr, Freitag (31. Mai) 16 bis 24 Uhr, Samstag (1. Juni) 13 bis 24 Uhr, Sonntag (2. Juni) 10 bis 18 Uhr

Eintritt Erwachsene 15 Euro, Kinder bis 14 Jahre 8 Euro, Kinder unter 1,20 m Größe frei

6. Burgspektakel in Oberhausen

Auf der Burg Vondern findet im Juli ein weiteres Spektakel für alle Fans von Rittern, Drachen und Prinzessinnen statt. Auch hier gibt es Ritterkämpfe, eine Falknerei, Puppentheater und natürlich allerlei Kulinarisches. Eine Feuershow und verschiedene musikalische Beiträge stimmen die Besucher zudem auf die mittelalterliche Welt ein.

Wo? Burg Vondern, Arminstraße 65, Oberhausen

Wann? Freitag (19. Juli) 16 bis 22 Uhr, Samstag (20. Juli) 11 bis 22 Uhr, Sonntag (21. Juli) 11 bis 18 Uhr Eintritt Erwachsene 13 Euro, Kinder zwischen 4 und 14 Jahren 7 Euro

Vergangene Veranstaltungen

Ritterturnier auf Schloss Lauersfort

Bei diesen Ritterspielen ist ein echtes Lanzenstechen zu bestaunen: Zweimal täglich werden sich Ritter im Kampf hoch zu Ross duellieren, am Samstag und Sonntag jeweils um 13 und 16.30 Uhr. Wer es ruhiger angehen mag, der wird auf dem Markt fündig werden. Dort kann auch stilecht wie im Mittelalter gespeist und getrunken werden. Musikanten und Gaukler zeigen außerdem ihr Können. Am Samstagabend beendet eine Reitshow der „Krayenburger Turmreiter“ um 20.45 Uhr das Programm. Trotz des Brandes auf dem Gelände von Schloss Lauersfort kann das Turnier dort wie geplant stattfinden. [Link auf https://schlosslauersfort.de/rittertunier-2024/

Wo? Schloss Lauersfort, Moers

Wann? 27. und 28. April 2024, 11 bis 21 bzw 19 Uhr

Eintritt Erwachsene 15 Euro, Kinder 5 Euro, historisch gewandete Gäste 10 Euro

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort