1. NRW
  2. Panorama

Rheinische Kirche unterzeichnet Charta der Vielfalt​

Personalprozesse werden geprüft : Rheinische Kirche unterzeichnet Charta der Vielfalt

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat die Charta der Vielfalt unterschrieben. Die Vielfalt der Mitarbeitenden wertzuschätzen, diene dem Erfolg von Organisationen, erklärte die rheinische Kirche am Montag in Düsseldorf. Deshalb habe Vizepräsident Johann Weusmann die Charta der Vielfalt für seine Kirche unterzeichnet.

Dadurch verpflichte sich die rheinische Kirche, ihre Personalprozesse zu überprüfen und sicherzustellen, dass diese den vielfältigen Fähigkeiten und Talenten aller Mitarbeitenden gerecht werden, hieß es. Zudem sichere die rheinische Kirche zu, die Vielfalt innerhalb und außerhalb ihrer Körperschaft anzuerkennen, die Inhalte der Charta intern und extern zu thematisieren. Außerdem werde sie über Aktivitäten und den Fortschritt bei der Förderung der Vielfalt jährlich öffentlich berichten, ihre Mitarbeitenden über den Mehrwert von Vielfalt informieren und sie bei der Umsetzung der Ziele einbeziehen.

Die Charta sieht Diversität als Chance und tritt ein für Diversität in der Arbeitswelt. Darin heißt es etwa: „Wir können wirtschaftlich und als Gesellschaft nur erfolgreich sein, wenn wir die vorhandene Vielfalt anerkennen, fördern und nutzen.“ Für alle Mitarbeitenden - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft - soll ein wertschätzendes Arbeitsumfeld geschaffen werden. Neben kirchlichen Akteuren sind unter anderem Hochschulen, Unternehmen, Behörden, Medienunternehmen, Beratungsstellen und Vereine unter den rund 4600 Unterzeichnern.

(kag/epd)