Rheine: Anklage wegen versuchten Mordes nach Messerattacke in Pizzeria

Vorfall in Rheine : Anklage wegen versuchten Mordes nach Messerattacke in Pizzeria

Rund drei Monate nach Messerangriffen auf drei Männer hat die Staatsanwaltschaft Münster Anklage gegen einen 31 Jahre alten Mann erhoben. Die Behörde wirft ihm versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung vor.

Bei dem Angriff in einer Pizzeria in Rheine Ende Dezember soll der Deutsche zwei Menschen - 26 und 51 Jahre alt - durch Stiche schwer verletzt haben. Anschließend soll er in einer weiteren Gaststätte einen Mann angegriffen, ihn aber nicht getroffen haben.

Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft ist der Mann trotz 2,62 Promille Alkohol im Blut während der Tat voll schuldfähig gewesen. Der bislang nicht vorbestrafte und psychisch gesunde Mann gab an, keine Erinnerung an die Tat zu haben. Gegenüber der Polizei äußerte er Scham, falls die Vorwürfe zutreffen würden. Ein fremdenfeindliches Motiv schließen die Ermittler aus. Vor dem Angriffen soll der 31-Jährige aus anderen Gaststätten herausgeworfen worden sein, weil er dort Gäste beleidigt und ein Messer gezeigt haben soll.

Über die Annahme der Anklage muss das Landgericht Münster entscheiden.

(top/dpa)
Mehr von RP ONLINE