NRW-Polizistin nach Razzia suspendiert Wie viele NRW-Polizisten der Reichsbürgerschaft verdächtigt werden

Düsseldorf · Gegen eine NRW-Polizistin wird nach der Razzia ein Disziplinarverfahren geprüft. Sie ist nicht die erste bei der NRW-Polizei, die Kontakte zu Reichsbürgern haben soll.

Reichsbürger-Gruppe plante den Staatsumsturz
Link zur Paywall

Reichsbürger-Gruppe plante den Staatsumsturz

19 Bilder
Foto: dpa/Boris Roessler

Gegen die im Zuge der bundesweiten Razzia im Reichsbürger-Milieu suspendierte Polizistin aus Minden-Lübbecke werden weitere dienstrechtliche Schritte geprüft. „Die Einleitung eines Disziplinarverfahrens gegen die Beamtin wird geprüft. Sie versieht derzeit keinen Dienst“, teilte das NRW-Innenministerium auf Anfrage mit. Nach Informationen unserer Redaktion aus Sicherheitskreisen waren ihre Wohnung und Teile ihres Arbeitsplatzes durchsucht worden. Die Polizistin, die nicht festgenommen worden ist, soll bei der Kripo tätig sein, aber nicht in einer leitenden Position.