1. NRW
  2. Panorama

Recklinghausen: Schlägerei und Schüsse lösen Großeinsatz der Polizei aus

Großeinsatz in Recklinghausen : Streit eskaliert - 17-Jähriger schießt auf 18-Jährigen

Eine Schlägerei in Recklinghausen hat einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zehn Streifenwagen waren im Einsatz, weil die Beamten zunächst vom Gebrauch einer scharfen Waffe ausgegangen waren.

Mehrere Menschen haben sich in Recklinghausen geprügelt und einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Die rund zehn bis fünfzehn mutmaßlich betrunkenen Personen seien am späten Montagabend mit Schlagstöcken und Glasflaschen aufeinander losgegangen, teilte die Polizei mit. Demnach wurde auch mit einer Gaspistole geschossen.

Den Angaben zufolge waren zunächst ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger in Streit geraten. Sie sollen sich gekannt haben. Kurz darauf seien weitere Personen hinzugekommen. Der Jüngere soll dann auf den Älteren geschossen haben. Anwohner riefen schließlich die Polizei, weil sie Schüsse gehört hatten. Als die Polizisten eintrafen, flohen die beiden Gruppen. Die Beamten konnten jedoch die 17 und 18 Jahre alten Jugendlichen sowie einen 19-Jährigen finden. Außerdem griff die Polizei noch zwei 18-Jährige auf. Bei der Schlägerei wurden zwei Menschen leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Darunter war auch der 18-Jährige, auf den geschossen wurde.

(siev/dpa)