Rechter Terror in Deutschland Warum es in Köln bis heute kein NSU-Mahnmal gibt

Köln · Anfang Oktober wurden in Zwickau zwei Gedenkstätten zerstört, die an die Anschläge des NSU erinnern. In Köln, wo die Terroristen 2004 eine Nagelbombe zündeten, gibt es bis heute kein Mahnmal. Dabei war die Grundstücksfrage schon geklärt und Entwürfe lagen vor.

 Ein Polizist sichert die Spuren der Bombenexplosion in der Keupstraße 2004.

Ein Polizist sichert die Spuren der Bombenexplosion in der Keupstraße 2004.

Foto: dpa/Federico Gambarini
 Der Mahnmal-Entwurf des Berliner Künstlers Ulf Aminde.

Der Mahnmal-Entwurf des Berliner Künstlers Ulf Aminde.

Foto: Ludwig Museum Köln/Ulf Aminde
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort