Polizeieinsatz in Hagen: Räuber sprengen Geldautomaten und verlieren Beute

Polizeieinsatz in Hagen : Räuber sprengen Geldautomaten und verlieren Beute

Unbekannte haben am frühen Samstagmorgen in Hagen einen Geldautomaten gesprengt. Als die Täter flüchteten, fiel die Beute aus dem Auto.

Die Täter hatten den Automaten im Vorraum einer Bank mit solcher Wucht zur Detonation gebracht, dass die Glasfassade des Gebäudes zerbarst. Ein Streifenwagen wurde durch die Splitter an der Verfolgung gehindert, weil ein Reifen platzte.

Nach Angaben der Polizei raste das Fluchtfahrzeug mit offener Heckklappe davon, so dass die Tasche mit den erbeuteten Geldboxen wie auch das Einbruchswerkzeug auf die Straße fielen. Die Räuber entkamen. Von zwei weiteren Komplizen, die zu Fuß geflüchtet waren, nahm die Polizei wenig später in der Nähe des Tatortes fest.

Bereits über hundert Mal in diesem Jahr haben Diebe in Nordrhein-Westfalen Geldautomaten gesprengt.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE