1. NRW
  2. Panorama

Köln: Räuber greifen Passanten mit Messer an

Köln : Räuber greifen Passanten mit Messer an

Am Donnerstagnachmittag haben drei unbekannte Täter in der Kölner Innenstadt einen Passanten (45) angegriffen und versucht, ihn auszurauben. Einer der Angreifer verletzte den Mann leicht mit einem Messer. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Gegen 16 Uhr ging der 45-Jährige den Habsburgerring in Richtung Rudolfplatz entlang. "In Höhe des Barcelò Hotels sprachen mich zwei jüngere Männer an und fragten, ob ich Wechselgeld habe. Während ich dies verneinte, versuchte ein weiterer Mann mir meine Umhängetaschen zu entreißen", so der Geschädigte bei der Anzeigenaufnahme.

"Ich hielt meine Taschen fest. Daraufhin nahm er ein Messer und versuchte, die Trageriemen zu zerschneiden", so der 45-Jährige. Dem Angreifer gelang es jedoch nicht, die Taschen an sich zu bringen und flüchtete daraufhin mit einem Fahrrad in Richtung Aachener Straße. Der Überfallene trug mehrere Stich- und Schnittverletzungen an dem Armen davon. Er musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der Messerangreifer ist etwa 50 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Der vom Zeugen als arabisch aussehend Beschriebene hat graue kurze Haare. Zur Tatzeit trug der Flüchtige eine blaue Jeans, eine Lederjacke und eine Lesebrille. Er flüchtete mit einem silberfarbenen Fahrrad. Die Komplizen sind beide etwa 20 bis 25 Jahre alt. Sie sind zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß.

  • Duisburg : Unbekannt stechen Passanten mit Messer
  • Köln : Zeugen verhindern Vergewaltigung in der Innenstadt
  • Polizei sucht Zeugen : 13-Jähriger auf Schulweg in Moers mit Messer angegriffen

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich des Habsburgerrings und Aachener Straße aufgehalten und verdächtige Feststellungen gemacht haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat unter der Rufnummer 0221-2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(ots)