1. NRW
  2. Panorama

Polizist auf Wache in Werl durch Schuss schwer verletzt

Ursache noch ungeklärt : Polizist auf Wache in Werl durch Schuss schwer verletzt

Ein Polizist ist auf der Wache in Werl durch einen Schuss schwer verletzt worden. Es handele sich um einen Unglücksfall – es sei am Mittwochvormittag aus noch ungeklärter Ursache zu einer Schussauslösung gekommen.

Das sagte ein Sprecher der Polizei im Kreis Soest am Mittwoch. Der Kollege sei mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden. Zur Art der Verletzung und zur Person des Schwerverletzten machte er keine Angaben. „Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.“ Ob sich der Schuss aus der eigenen Waffe des Mannes löste oder aus einer anderen Waffe, wurde nicht mitgeteilt.

Zu dem Vorfall sei es im Wachgebäude gekommen. Wie viele Personen zu dem Zeitpunkt anwesend waren, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Den Kollegen werde psychosoziale Unterstützung zur Seite gestellt - Kräfte aus anderen Einheiten der Kreispolizeibehörde Soest hätten deren Dienst übernommen. Die Ermittlungen nahm aus Neutralitätsgründen die Polizei in Dortmund auf.

(bora/dpa)