1. NRW
  2. Panorama

Polizeinachwuchs in Duisburg mit Schimanskis Auto vereidigt

414 angehende Polizistinnen und Polizisten : Polizeinachwuchs in Duisburg mit Schimanskis Auto vereidigt

414 angehende Polizistinnen und Polizisten aus Duisburg und Gelsenkirchen sind am Donnerstag vereidigt worden – der Dienstwagen des des „Tatort“-Kommissars sorgte für die passende Kulisse. Mit dabei war auch NRW-Innenminister Herbert Reul.

Stimmige Kulisse: Mit dem Dienstwagen des Tatort“-Kommissars Horst Schimanski (Götz George) auf der Bühne sind in Duisburg 414 angehende Polizistinnen und Polizisten vereidigt worden. Nachdem die traditionelle Vereidigung aller nordrhein-westfälischen Polizeianwärter im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallen war, gibt es laut Innenministerium nun nachträglich mehrere dezentrale Veranstaltungen.

Im Landschaftspark Nord – einem stillgelegten Roheisen-Werk – wurden am Donnerstag angehende Polizisten aus Duisburg und Gelsenkirchen vereidigt. Innenminister Herbert Reul (CDU) hielt die Festrede – vor dem Schimanski-Wagen.

40 Jahre nach Ausstrahlung des ersten „Tatorts“ mit dem Duisburger Kommissar hatte die Stadt jüngst den Film-Dienstwagen des Ermittlers gekauft. Das Auto wird für besondere Anlässe verliehen.

(bora/dpa)