1. NRW
  2. Panorama

Polizeieinsatz in Siegen: Gruppe pöbelt wegen Corona-Einschränkungen vor Supermarkt

Wegen Corona-Einschränkungen : Gruppe pöbelt vor Supermarkt in Siegen - neun Polizisten im Einsatz

Eine Gruppe junger Menschen hat in Siegen Passanten und Polizisten angepöbelt. Sie wollten sich trotz der Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie nicht trennen.

Die sieben Menschen im Alter von 16 bis 24 Jahren hatten sich am Donnerstagabend an einem Supermarkt in Siegen getroffen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dort pöbelten sie Passanten an. Eintreffende Beamte versuchten mit den jungen Menschen zu reden und die Gruppe aufzulösen - zunächst erfolglos.

Laut Polizei nahmen die sieben die Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Krise nicht ernst. Erst durch den Einsatz von neun Beamten konnte die Gruppe getrennt werden. Dabei wurden die Polizisten mehrfach beleidigt. Eine 16-Jährige sowie ein 17-Jähriger wurden daraufhin in Gewahrsam genommen.

(top/dpa)