Niederkassel bei Bonn: Polizei stoppt verabredete Gruppenschlägerei

Niederkassel bei Bonn: Polizei stoppt verabredete Gruppenschlägerei

Durch einen anonymen Hinweis hat die Polizei eine geplante Schlägerei zwischen Jugendlichen verhindert. Offenbar hatten sich die Teilnehmer über soziale Netzwerke verabredet.

Wie die Polizei mitteilt, wurden mehr als 15 Personen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren kontrolliert. Die Polizei sprach diverse Platzverweise aus und leitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Landfriedensbruchs ein.

Laut Polizei war der Grund für die geplante Auseinandersetzung ein Streit. Drei Jugendliche wurden als "Rädelsführer" identifiziert.

  • Immer wieder Massenschlägereien in NRW

In Leverkusen verhinderte die Polizei vor wenigen Wochen eine geplante Massenschlägerei mit bis zu 200 beteiligten Jugendlichen.

(sef)