1. NRW
  2. Panorama

Aachen: Polizei stoppt 14-jährige Autofahrerin auf A44

Aachen : Polizei stoppt 14-jährige Autofahrerin auf A44

Am Mittwoch haben Bundespolizeibeamte ein 14-jähriges Mädchen am Steuer eines Fahrzeuges aus dem Verkehr gezogen. Sie war mit ihrer 12-jährigen Freundin auf der A44 bei Aachen unterwegs.

Die beiden Mädchen waren mit dem Auto von Belgien nach Deutschland eingereist, bevor sie am Rastplatz Königsberg angehalten wurden. Die Beamten staunten nicht schlecht, die noch so junge Fahrerin am Steuer eines Fahrzeuges vorzufinden.

Das Mädchen fuhr nicht nur ohne Führerschein, auch dem Auto fehlte die Zulassung. Es war bereits im Januar vom Vorbesitzer rechtmäßig abgemeldet worden, bevor es verkauft wurde. Nach dem Verkauf wurden auf dem Kennzeichen das entwertete Dienstsiegel und die bereits abgelaufene TÜV-Plakette durch neue Plaketten rechtswidrig ersetzt. Dies sollte darüber hinwegtäuschen, dass das Fahrzeug bereits abgemeldet war.

Wie das Fahrzeug in den Besitz der Mädchen gekommen ist, werden die weiteren Ermittlungen ergeben. Gegen die 14-jährige Fahrerin, deren Identiät noch unklar ist, wurde ein Strafverfahren wegen der unerlaubten Einreise, Urkundenfälschung, des Fahrens ohne Pflichtversicherungsschutz und Fahrerlaubnis sowie Zulassung eingeleitet. Beide Mädchen wurden im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Jugendamt übergeben.

(ots)