Sauerland: Polizei blitzt fast 1000 Raser bei Tuning-Treffen

Sauerland : Polizei blitzt fast 1000 Raser bei Tuning-Treffen

Bei einem Treffen der Auto-Tuning-Szene in Menden im Sauerland hat die Polizei fast 1000 Autofahrer mit zu hoher Geschwindigkeit erwischt. Genau genommen fielen 993 der etwa 1000 Teilnehmer der "Saisoneröffnung" der Auto-Tuning-Szene als Raser auf.

Die betreffenden Fahrer waren zu der Veranstaltung auf dem Gelände eines Karosseriebaubetriebes in Menden-Platte Heide angereist. Wie die Polizei mitteilte, sind fast alle der etwa 1000 Veranstaltungsteilnehmer in die Radarfallen getappt, die die Beamten rund um den Tuning-Treff verstärkt eingerichtet hatten. 25 Fahrzeuge seien so schnell gewesen, dass ihre Fahrer demnächst den Führerschein für einen Monat abgeben müssten. Ein Wagen sei mit Tempo 120 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer unterwegs gewesen.

Vier Fahrzeuge sofort stillgelegt

Bei den technischen Kontrollen beanstandete die Polizei insgesamt 66 Fahrzeuge. Vier Fahrzeuge wurden aufgrund erheblicher technischer Mängel noch an den Kontrollstellen stillgelegt. Zehn weiteren Autofahrern untersagte die Polizei die Weiterfahrt. Außerdem erstattete sie drei Strafanzeigen.

Überraschend seien die Kontrollen für die Tuning-Freunde nach Meinung der Polizei nicht gekommen. Der Veranstalter der "Saisoneröffnung" habe die Kontrollen begrüßt und in Absprache mit der Polizei im Vorfeld auf sie hingewiesen. Die Polizei war ebenfalls gut vorbereitet, denn ging davon aus, dass sich einige der Anhänger der Tuning-Szene nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten würden. Das Ergebnis der gestrigen Aktion spricht für diese Einschätzung der Polizei.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE