1. NRW
  2. Panorama

Wer kennt diesen Mann?: Phantombild soll Sexualstraftäter überführen

Wer kennt diesen Mann? : Phantombild soll Sexualstraftäter überführen

Mit einem Phantombild fahndet die Bonner Polizei nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter im Raum Bonn-Beuel. Der Mann steht im Verdacht, in der Zeit von 2010 bis 2012 mehrfach Frauen und in einem Fall ein Kind (8) sexuell missbraucht zu haben.

Eine 17-Jährige hatte sich erst jetzt bei der Bonner Polizei gemeldet und einen sexuellen Missbrauch im März 2012 angezeigt. Die damals 15-Jährige erklärte, gegen 18 Uhr am 22. März 2012 am Bröltalbahnweg, in Höhe der Bahnunterführung, von einem Mann attackiert und sexuell missbraucht worden zu sein.

Weitere Ermittlungen der Polizei ergaben Hinweise darauf, dass der Mann auch für einen Sexualdelikt im März 2010 in Frage kommt. Laut Polizei gäbe es Übereinstimmungen bei der Personenbeschreibung, beim Tatort und aufgrund von Spurenvergleichen. Am 20. März 2010 soll ein Mann eine damals 30-jährige Joggerin auf dem Von-Hobe-Damm, Höhe Bröltalbahnweg, sexuell attackiert haben. Als die Frau sich wehrte, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete. Dabei ließ er sein Fahrrad am Tatort zurück. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Unbekannte auch für einen sexuellen Übergriff auf ein achtjähriges Kind am 23. September 2012, gegen 15.45 Uhr, in einem Bauwagen an der Siegburger Straße in Beuel verantwortlich ist.

  • Düsseldorf : Vergewaltigung: Ärzte sollen Beweise sichern
  • EU-Agentur für Grundrechte schlägt Alarm : Jede dritte Frau in Europa Opfer von Gewalt
  • Große Unterschiede zwischen Bundesländern : Studie: Warum viele Vergewaltiger ohne Strafe davonkommen

Neues Phantombild soll Täter überführen

Damals seien zahlreiche Hinweise zu dem Täter bei der Polizei eingegangen. Ein Täter konnte damals aber nicht identifiziert werden. Aufgrund der jüngsten Anzeige hat die Polizei ein neues Phantombild des mutmaßlichen Straftäters erstellt. Zudem intensivieren die Ermittler die Fahndung mit einer Flugblatt- und Plakataktion. In Beuel sollen mehr als 300 Flugblätter verteilt werden.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 30 bis 35 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank, blonde Haare. Hinweise zu dem Täter an die Polizei unter: 0228 150.

(ape)