Phantasialand, Fort Fun, Moviepark NRW-Freizeitparks befürchten eine verlorene Saison

Düsseldorf · Zoos, Schwimmbäder und sogar Biergärten dürfen öffnen, für den Start der Freizeitparks in NRW gibt es aber noch kein konkretes Datum. In anderen Bundesländern und im Ausland ist die Lage anders. Das Phantasialand spricht nun von „Diskriminierung“.

 Die Sommerrodelbahn im Fort Fun steht noch leer.

Die Sommerrodelbahn im Fort Fun steht noch leer.

Foto: dpa/dpa, tba

Die Freizeitparkbetreiber in NRW sind sauer. Viele von ihnen hatten auf eine Öffnung an Pfingsten gehofft – sie reinigten die Anlagen, holten die Fahrgeschäfte aus dem Winterschlaf und sahen zu, wie ihre Kollegen in anderen Bundesländern und in den Nachbarländern ihre Parks öffneten. In NRW gibt es bis heute kein konkretes Datum für einen möglichen Saisonstart, während andere Branchen bereits von Lockerungen profitieren. „Der Biergarten hat auf, aber die Kinder können nicht im Freizeitpark spielen“, kritisiert Julian Eichenhofer von der Geschäftsleitung des Ketteler Hofs in Haltern am See.