Paderborn: Staatsanwaltschaft erhebt nach Tod eines Kindes Anklage gegen Autofaherin

Staatsanwaltschaft Paderborn : Mädchen beim Spielen überrollt - Anklage gegen Autofahrerin

Im vergangenen Sommer ist ein zweijähriges Mädchen in Paderborn beim Spielen von einem Auto überfahren worden und drei Tage später gestorben. Nun hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen die Fahrerin erhoben.

Nach dem Tod einer Zweijährigen, die in Paderborn von einem Auto erfasst worden war, ist Anklage gegen die Fahrerin erhoben worden.

Das Mädchen hatte im vergangenen Juni mit anderen Kindern vor einem Wohnhaus in einer Sackgasse am Boden gespielt, als der Wagen über ihre Beine rollte. Die Staatsanwaltschaft erhob nun Anklage wegen fahrlässiger Tötung gegen die damals 39-jährige Fahrerin. Sie soll das Kind aus Unachtsamkeit übersehen haben.

Das Mädchen war drei Tage nach dem Unfall in einer Klinik an den Folgen ihrer Verletzungen gestorben. Mehrere Medien hatten über die Anklage berichtet.

(hsr/dpa)