Ostern: Viel Sonne in NRW - Staugefahr auf den Straßen

Ab Donnerstagnachmittag wird es voll : Sonniges Wetter zu Ostern – und viel los auf den Straßen

Pünktlich zum langen Osterwochenende wird das Wetter in NRW richtig schön. Bis zu 25 Grad sind laut Wetterprognosen drin. Autofahrer hingegen brauchen starke Nerven.

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können mit gemischten Gefühlen ins lange Osterwochenende starten: Temperaturen bis 25 Grad laden zur Ostereiersuche im Freien ein. Auf den Straßen und Autobahnen kann es ab dem frühen Donnerstagnachmittag dafür voll werden – und zwar in nahezu jede Richtung. „Da wird einiges zusammenkommen. Viele Reisende haben einen Kurzurlaub gebucht oder nutzen die freien Tage für einen längeren Familienbesuch“, sagte ein ADAC-Sprecher am Mittwoch. Auch für Freitagvormittag sei noch starker Verkehr zu erwarten. Die Rückreisewelle wird dann am Ostermontag rollen.

Besonders viel Geduld werden Autofahrer wohl auf dem Kölner Ring (A1/A3/A4) brauchen. Im Kreuz Leverkusen stehen auf der A3 in Richtung Frankfurt von Donnerstagabend (22 Uhr) bis Montagmorgen (5 Uhr) nur zwei von drei Fahrspuren zur Verfügung. Zudem wird in dieser Zeit die Verbindung von der A1 aus Dortmund auf die A3 nach Frankfurt gesperrt. Die Brückenarbeiten wurden laut Straßen.NRW auf das Osterwochenende gelegt weil der Verkehr in den Ferien geringer sei und nur wenige Lkw unterwegs seien. Staus erwarten die Verkehrsexperten unter anderem auch auf der A1 (Köln-Dortmund-Osnabrück), der A3 (Oberhausen-Köln-Frankfurt), der A61 (Mönchengladbach-Koblenz) und der A2 (Oberhausen-Dortmund-Hannover).

Zumindest über das Wetter müssen sich die Autofahrer an diesem Wochenende aber nicht ärgern: Die kommenden Tage bringen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) viel Sonne und kaum Wolken. Am Donnerstag bleibt es laut DWD meist sonnig, dazu werden sehr milde 18 bis 23 Grad erwartet. Am Karfreitag sind bereits Höchstwerte bis 24 Grad, am Samstag sogar bis zu 25 Grad möglich. Dabei zeigen sich auch immer wieder ein paar Wolken am Himmel, es bleibt aber trocken. Am Sonntag und Montag sollen die Temperaturen zwar leicht zurückgehen, aber immer noch über 20 Grad liegen.

Vor allem Besitzer von Cafés und Eisdielen freuen sich über das Wetter. „Wir sind da sehr erwartungsvoll - vor allem, was das Terrassengeschäft angeht“, sagte Thomas Kolaric, Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) Nordrhein. Besonders geeignet ist das Wochenende auch für Spaziergänge an Rhein oder Ruhr oder einen Ausflug in den Zoo. Denn die warmen Temperaturen locken auch die Tiere nach draußen.

In Duisburg gibt es bei den Kängurus, Seelöwen und Kamelen Nachwuchs zu sehen. „Viele Tiere werden richtig munter, tollen durch das Gehege oder lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen“, sagte Christian Schreiner vom Zoo Duisburg. Im Kölner Zoo gab es vor wenigen Wochen seltenen Nachwuchs bei den Leoparden. Die zwei Jungtiere bleiben zwar noch drinnen, die Besucher können sie aber per Videokamera beobachten. Die Zoos bieten zu Ostern zudem Führungen an und verteilen bunte Eier.

Auch viele Hobbygärtner dürfte es an den warmen Tagen in Freie ziehen. „Die Ostertage kommen uns zugute. Die Leuten wollen wieder frische Blumen und Farben bei sich zuhause“, sagte der Geschäftsführer von „Blumen Dahlmann“ in Münster, Martin Dahlmann. Besonders beliebt seien in diesem Jahr insektenfreundliche Blumen, die zum Beispiel Nahrung für Bienen bieten.

(kess/dpa)
Mehr von RP ONLINE