Osterfeuer 2018 in NRW - wo finden Osterfeuer statt? Der Überblick

Interaktive Karte: Diese Osterfeuer gibt es in der Region

Das Wetter am Oster-Wochenende wird etwas durchwachsen. Eine gute Gelegenheit, die kühlen Hände am Osterfeuer zu wärmen. Wir zeigen, wo und wann am Wochenende in der Region Osterfeuer stattfinden.

Osterfeuer gehören an Rhein und Ruhr vielerorts zur Feiertagstradition. In einer interaktiven Karte zeigen wir, wo und wann in der Region die schönsten Osterfeuer stattfinden.

Auch in diesem Jahr richten viele Pfarrgemeinden, Schützenvereine oder Sportclubs in der Region ein Osterfeuer aus. Oft bieten die Veranstalter noch Programm drumherum an: Kinderspiele, Stockbrot-Rösten oder Grillen.

Unsere Auswahl der Osterfeuer in der Region finden Sie in unserer interaktiven Karte. Einfach auf ein Feuer in der Nähe ihres Wohnortes klicken, dann erscheinen die Details rund um die Veranstaltung in einem Kasten links daneben.

Je nach Region werden die Feuer am Samstagabend oder auch am Sonntag ganz früh morgens entfacht. In Düsseldorf-Lörick brennt das Feuer sogar erst am Ostermontag.

Zur Tradition:

  • Rees : Karnevalisten entzünden ein Osterfeuer

In vielen christlich geprägten Regionen ist das Osterfeuer Teil der Liturgie der Osterfeiertage. Dazu versammelt sich die Gemeinde am Karsamstag abends oder am Ostersonntag früh morgens vor dem Gottesdienst um das Feuer.

Der Priester der Gemeinde entzündet die Osterkerze am gesegneten Feuer und trägt das Licht anschließend in die dunkle Kirche. Die Gemeinde folgt dem Priester, in der Kirche beginnt dann der Ostergottesdienst.

Die brennende Kerze versinnbildlicht Christus als Licht der Welt, der das Volk Israel aus dem Tod zurück ins Leben führt. Schon in heidnischer Zeit wurde dem Feuer eine erneuernde Kraft zugeschrieben, die den Winter vertreibt.

Weitere schöne Ausflugsziele in NRW finden Sie hier.

(lsa/mer)