1. NRW
  2. Panorama

Osnabrück: Einbrecherbande steht vor Gericht - Taten in NRW und Niedersachsen

Prozess in Osnabrück : Einbrecherbande steht vor Gericht - 27 Taten in NRW und Niedersachsen

Wohnungseinbrüche gehören zu den am schwersten aufzuklärenden Straftaten. Dank grenzüberschreitender Ermittlungsarbeit muss sich nun in Osnabrück eine Bande vor Gericht verantworten - sie soll auch in NRW zugeschlagen haben.

27 Taten mit einem Gesamtschaden von rund 48.000 Euro werden ihnen vorgeworfen - seit Mittwoch müssen sich sechs Beschuldigte wegen schweren Bandendiebstahls vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Sie sollen in Niedersachsen und und NRW Bauernhöfe und Einfamilienhäuser ausgekundschaftet haben und dort eingebrochen sein.

Die Angeklagten sollen Teil eines rund 300 Mitglieder umfassenden Familienclans sein, führte die Staatsanwältin in ihrer Anklage aus. In der Regel seien die Taten von drei Tätern begangen worden. Eine Person habe am Auto gewartet, den Tatort gesichert und den anderen Tätern Anweisungen erteilt. Kopf der Bande soll laut Anklage eine jetzt 55 Jahre alte Frau sein.

Auf das Konto der Bande sollen den Ermittlungen zufolge unter anderem der Diebstahl von Schmuck im Gesamtwert von 2500 Euro aus einem Trödelgeschäft in Ibbenbüren im Oktober 2017 gehen. In Ahaus soll die Bande im Dezember 2017 aus einer Gärtnerei einen Tresor mit Bargeld sowie Schmuck gestohlen haben. Auch Taten im Ruhrgebiet und im Sauerland wirft die Staatsanwaltschaft den Angeklagten vor. So sollen sie in Meinerzhagen aus einer Wohnung Schmuck, Schuldscheine, einen Tresor, Bargeld, Goldmünzen und -barren im Gesamtwert von rund 3600 Euro sowie Schmuck im Wert von 12.705 Euro gestohlen haben.

Der Prozess ist Resultat einer vor rund zwei Jahren beim Polizeipräsidium Osnabrück eingerichteten „Zentralen Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchsdiebstahl“, die auch Straftaten in NRW und den Niederlanden analysiert und so die grenzüberschreitenden Tätergruppe aufgedeckt hat. Es laufen noch Verfahren gegen weitere Mitglieder dieser Großfamilie, der seitens der Osnabrücker Polizei insgesamt 25 Einbruchsdiebstähle in Niedersachsen und 39 in NRW vorgeworfen werden. Die Osnabrücker Ermittlungsgruppe hat bislang zehn international agierende Einbrecherbanden samt ihren Netzwerken aufgedeckt.

(mba/dpa)