Stadtpark in Oer-Erkenschwick Versuchter Totschlag – Festnahmen nach Angriff

Oer-Erkenschwick​ · Fünf Tage nachdem ein junger Mann im Stadtpark in Oer-Erkenschwick lebensgefährlich verletzt worden ist, hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen.

Wie die Polizei in NRW​ arbeitet und welche Waffen sie hat
12 Bilder

So arbeitet die Polizei in NRW

12 Bilder
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Die 18 und 20 Jahre alten Männer sollen am vergangenen Freitagabend mit dem 23-Jährigen in Streit geraten sein und ihn dann mit einem „gefährlichen Gegenstand“ attackiert haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Zur Tatwaffe mache man zunächst keine weiteren Angaben, da dies noch Gegenstand der Ermittlungen sei, sagte eine Polizeisprecherin.

Die beiden Verdächtigen, denen versuchter Totschlag vorgeworfen wird, sind demnach widerstandslos in ihren Wohnungen festgenommen worden. In einer der Wohnungen sind eine Schreckschusswaffe sowie ein Messer gefunden und sichergestellt worden, hieß es. Ob diese im Zusammenhang mit dem Angriff stehen, sei bisher ungeklärt, sagte die Sprecherin. Die Ermittlungen zum Tathergang und zum Motiv dauern weiter an. Der 23-Jährige sei mittlerweile aber außer Lebensgefahr.

(kag/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort