1. NRW
  2. Panorama

Oberhausen: Vier Männer sollen 19-Jährigen in Oberhausen erpresst haben

Wegen seinem Handy und Bargeld : Vier Männer sollen 19-Jährigen in Oberhausen erpresst haben

Vier Männer aus Oberhausen sollen in einer Novembernacht einen 19-Jährigen geschlagen und bedroht haben, um Bargeld und Handys zu erpressen.

Nach langwierigen Ermittlungen wurden am Donnerstag sieben Objekte in Oberhausen und Mülheim durchsucht. Anlass ist die Erpressung eines 19-Jährigen im November 2019 durch vier Männer. Sie sollen ihn bedroht und geschlagen haben. Die vier 18, 24 und in zwei Fällen 26 Jahre alten Männer wurden festgenommen. Zum Einsatz kamen auch Spezialkräfte, da eine Gewaltbereitschaft der Tatverdächtigen nicht ausgeschlossen werden konnte, wie die Polizei berichtete.

Die vier sollen den 19-Jährigen in einer Nacht im November in einer Wohnung in Oberhausen festgehalten haben. Sie sollen ihn geschlagen und mit einem Messer bedroht haben. Anschließend sollen sie den Mann dazu gezwungen haben, in verschiedenen Handygeschäften in Oberhausen Mobilfunkverträge abzuschließen. Als Beute sollen die mutmaßlichen Täter die dabei erhaltenen Handys im Wert von rund 1600 Euro behalten haben. Ermittelt werde nun unter anderem wegen gemeinschaftlichen erpresserischen Menschenraubes, teilte die Polizei Oberhausen mit.

(ham/dpa)