1. NRW
  2. Panorama

Oberhausen: SEK nimmt acht Personen fest wegen IS-Terror-Unterstützung

Wohnungen durchsucht : SEK nimmt acht mutmaßliche Terrorhelfer in Oberhausen fest

In der Nacht zu Mittwoch hat die Polizei in Oberhausen insgesamt sieben Wohnungen durchsucht und acht Personen festgenommen. Die Verdächtigen sollen Spendengelder für den IS gesammelt haben.

In den frühen Morgenstunden hat ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei sieben Wohnungen in Oberhausen durchsucht. Eine Wohnung befand sich in der Duisburger Straße. Insgesamt wurden vier Männer und vier Frauen im Alter zwischen 19 und 58 Jahren festgenommen. „Alle festgenommenen Personen sind miteinander verwandt“, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage unserer Redaktion. Es handelt sich um deutsche Staatsbürger, allerdings mit Wurzeln in Bosnien und Herzegowina.

Ihnen wird vorgeworfen, Spendengelder für den Islamischen Staat (IS) gesammelt und übermittelt zu haben. Der Tatvorwurf lautet damit offiziell „Unterstützung einer terroristischen Vereinigung“. Alle verdächtigen Personen ließen sich widerstandslos festnehmen und werden im Laufe des Mittwochs vernommen. Auch die Wohnungen werden noch nach weiteren Hinweisen durchsucht. Ein Untersuchungsrichter wird dann entscheiden, ob sie weiter in Haft bleiben oder vorläufig freigelassen werden.

(siev)